Sachsensumpf-Tango

Pralle Brüste, geile Maad
Sei fier manchen Maa ne Fraad
Brauchst drzu bluß viel Moneten,
Un e paar spezielle Fäden
Zr Justiz un Politik,
Des die dir net drehn en Strick
Froch net noch'm wahren Alter,
Hast de in dein'm Bett en Falter
Im Jasmin, do werst de findig,
Bist de bluß e bissel windig
Aa en Richter trebt dr Trieb
Wie en ganz gewehnlichn Dieb.

Im Sachsensumpf,
do rumpelt's dumpf.
Gab ja nischt zu,
willst de dei Ruh
Un halt fein dicht,
aa vor Gericht.
Denn wer uns zinkt
im Sumpf versinkt.

Huhe Herrn in Maßklamotten,
Hocken an de Tisch wie Motten
Habn viel Knete in de Taschen,
Schlirfen Sekt, aus teiern Flaschen
die viel älter sei an Gahr
Als die Maadeln an dr Bar.
Hast de dich dann agesoffen
Werd nauf in de Suite geloffen
Wu de dich ins Bett nei krachst
Un ne saftsche Nummer machst
Fraa un Staat brauchn nischt ze wissen
Tust dei klaane Maad stumm kissen.

Im Sachsensumpf,do rumpelt's dumpf.

Denunzianten strein Gerüchte,
Kaane Angst, die biesen Wichte.
Landen alle vor Gericht,
wu mr ne en Nischel bricht.
Auf Verleimdung tu mr klogn,
bis die nischt meh kenne sogn.
Gieht's aa mol e wingel schief
oder werd ze streng dr Mief
Tust de in de Chams umzieh,
denn aa dorten isses schie
Mit paar Mille uff dr Hand
im wohl verdienten Ruhestand.

Im Sachsensumpf,do rumpelt's dumpf.

Sachsensumpf-Tango

Pralle Brüste, geile Mädchen
Sind für manchen Mann eine Freude.
Du brauchst dazu bloß viele Moneten
Und ein paar spezielle Fäden
Zur Justiz und Politik,
Dass die dir nicht drehn 'nen Strick.
Frag' nicht nach dem wahren Alter,
Hast du in deinem Bett einen Falter.
Im Jasmin da wirst du fündig,
Bist du bloß ein bisschen windig.
Auch einen Richter treibt der Trieb,
Wie 'nen ganz gewöhnlichen Dieb.

Im Sachsensumpf, da rumpelt's dumpf.
Gib ja nichts zu, willst du deine Ruh'.
Und halt' fein dicht, auch vor Gericht
Denn wer uns zinkt im Sumpf versinkt.

Hohe Herrn in Maßklamotten,
Hocken an den Tischen wie Motten.
Haben viel Knete in den Taschen,
Schlürfen Sekt aus teuren Flaschen,
Die viel älter sind an Jahren
Als die Mädels an der Bar.
Hast du dich dann angesoffen,
Wird hinauf in die Suite gelaufen,
Wo du dich ins Bett hinein krachst
Und 'ne saftige Nummer machst.
Frau und Staat brauchen nichts zu wissen,
Tust dein kleines Mädel stumm küssen.

Im Sachsensumpf, da rumpelt's dumpf. …

Denunzianten streuen Gerüchte,
Keine Angst, die bösen Wichte
Landen alle vor Gericht,
Wo man ihnen das Genick bricht.
Auf Verleumdung werden wir klagen,
bis die nichts mehr können sagen.
Geht's auch mal ein wenig schief
Oder wird zu streng der Mief,
Dann tu doch nach Chemnitz ziehn,
denn auch dort ist es recht schön.
Mit ein paar Mille in der Hand
Im wohl verdienten Ruhestand.

Im Sachsensumpf, da rumpelt's dumpf. …